Ausgeführte Projekte

Einrichtungen für behinderte Menschen



seit

2014    Erweiterung der Küche und Erfüllung von Brandschutz-
                Auflagen bei einer Caritas-Behindertenwerkstätte

                in 83026 Rosenheim


                Erweiterung der bestehenden Großküche. Umsetzung von

                Brandschutzauflagen der Stadt Rosenheim im gesamten Gebäude.

               

                Planungsbeginn: 2014

                Baubeginn: voraussichtlich im Herbst 2015

                Fertigstellung: voraussichtlich 2016

             
             Bauherr: Caritasverband der Erzdiözese München / Freising e.V.


seit
2009   
Sanierung des Caritasheims Schonstett
                Wohnheim für Menschen mit Behinderung in 83137 Schonstett


                Sanierung des Wohnheims für Menschen mit Behinderung in mehreren

                Bauabschnitten. Erfüllung von Brandschutzauflagen, Anbau von 2

                Fluchttreppen, Umbau der Sanitärräume und Sanierung des

                Dachgeschosses des Mittelbaus nach einem Brandschaden


                Planungsbeginn: 2009

                Baubeginn: 2009

                Fertigstellung: voraussichtlich 2016

             
            Bauherr: Caritasverband der Erzdiözese München / Freising e.V.

             


2011-
2014    Neubau eines Wohnheimes für Menschen
                mit Mehrfachbehinderung in Rosenheim,Salzburger Weg 10

               
                Abbruch des bestehenden Wohnheimes am Salzburger Weg.  
                Neubau eines Wohnheimes für Menschen mit Mehrfachbehinderung. 
                Es werden 4 Wohngruppen mit insgesamt 34 Bewohnern im neuen
                Wohnheim Platz finden. Im Kellergeschoss werden Gemein-
                schaftsräume und Räume für den tagesstrukturierenden Dienst
                angeboten. Alle Gruppen werden nach der DIN 18040 Teil 2:
                "Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen - Teil 2: Wohnungen"
                und nach der "Verordnung zur Ausführung des Pflege- und
                Wohnqualitäts-gesetzes (AVPfleWoqG) geplant und ausgeführt. Jeweils
                zwei Bewohner teilen sich ein gemeinsames Bewohnerbad. Es werden
                ausschließlich Einzelzimmer geplant. Der Neubau bindet an den
                bestehenden Zwischenbau zwischen Altenheim Elisabeth am
                Oberdonauweg und dem Behindertenwohnheim an. Hier wird die
                vorhandene Großküche bis auf wenige Wochen während der gesamten
                Bauzeit in Betrieb bleiben. Über der Küche entsteht ein Verwaltungs-
                geschoss im bestehenden Obergeschoss. Das ehemalige Dachge-
                schoss wird abgebrochen und durch ein flach geneigtes Satteldach
                ersetzt.

                Planung: ab 2011
                Baubeginn: im Juli 2013
                Fertigstellung: 2014
                 

                Bauherr: Katholisches Jugendsozialwerk München e.V.   



2011-

2014      Caritas Werk- und Förderstätte für behinderte Menschen

                in Raubling/ Kirchdorf - Erweiterung 2011/14


                Planung und Ausführung der Leistungsphasen 1-5 durch

                Langecker + Partner Architekten GbR, München


                Leistungsphasen, die durch das

                Architekturbüro Schindler ausgeführt werden: 6-9


                Erweiterung des bestehenden Werk- und Förderstättenkomplexes

                um die Bauteile 4 und 5. Die Erweiterung wurde bereits bei der

                ursprünglichen Planung vorgesehen.

              

                 Die Erweiterung umfasst:


                - 4 Gruppenräume für 24 weitere Arbeitsplätze

                - 1 Trainingsraum

                - einen zusätzlichen Sanitärbereich mit 3 Behinderten-WCs

                  und 1 Dusche

                - 1 Therapieraum

                - 1 Werkraum

                - 2 Ruheräume

                - Lager und Abstellräume


               

              

                     Weitere Informationen zu diesem Bauvorhaben:

                Langecker + Partner Architekten GbR - Referenzseite              

   

                Bauherr: Caritasverband der Erzdiözese München / Freising e.V.



seit
2009     Sanierung des Caritasheims Schonstett
                Wohnheim für Menschen mit Behinderung in 83137 Schonstett


                Sanierung des Wohnheims für Menschen mit Behinderung in mehreren

                Bauabschnitten. Erfüllung von Brandschutzauflagen, Anbau von 2

                Fluchttreppen, Umbau der Sanitärräume und Sanierung des

                Dachgeschosses des Mittelbaus nach einem Brandschaden


                Planungsbeginn: 2009

                Baubeginn: 2009

                Fertigstellung: voraussichtlich 2016

             
             Bauherr: Caritasverband der Erzdiözese München / Freising e.V.

               


2000-

2001      Caritas Werk- und Förderstätte für behinderte Menschen

             in Raubling/ Kirchdorf


                Planung und Ausführung der Leistungsphasen 1-5 durch

                Langecker + Partner Architekten GbR, München


                Ausgeführte Leistungsphasen durch das

                Architekturbüro Schindler: 6-9


                Umbauter Raum 29.000,00 m³

                Nettogrundrissflächen:
                Werkstätte 4.322,00 m²
                Förderstätte 683,00 m²
                Baukosten gesamt ca. 14.000.000 € brutto


                Neubau eines Werkstätten-Komplexes mit insgesamt ca. 5000 m²

                Nettogrundrissfl äche. Räume und Hallen für Nutzung als Schreinerei

                (120 Arbeitsplätze), Montagehalle (20 Arbeitsplätze), Wäscherei

                (25 Arbeitsplätze) und Hauswirtschaftsbereich (15 Arbeitsplätze).

                Die Förderstätte bietet 30 Betreuungsplätze für schwerstbehinderte

                Menschen. Der Produktionsbereich ist eine Konstruktion aus

                Stahlbetonstützen mit Holzleimbindern, verkleidet mit vorgefertigten

                Holz-Trapezblech-Fassaden-Elementen und einem Kalzip-Dach. Die

                Wäscherei und das Lager wurden aus Porenbetonwänden sowie mit

                einer Dachkonstruktion aus Holzleimbindern und einem Kalzip-Dach

                erstellt. Die Förderstätte und die Verwaltungsräume befi nden sich in

                einer Konstruktion aus vorgefertigten Holz-Rahmen-Elementen mit

                Vollholzdecken und einem Kalzip-Dach. 2008 wurde ein 

                Ausstellungsraum an das bestehende Gebäude angebaut.


               

                Baubeginn Juni 2000

                Fertigstellung im Dezember 2001


                Weitere Informationen zu diesem Bauvorhaben:

                Langecker + Partner Architekten GbR - Referenzseite              

   

                Bauherr: Caritasverband der Erzdiözese München / Freising e.V.